Montag, 23. Mai 2011

Psyche-Sangre-Murrini

Weiter geht`s...Nachdem mir letzte Woche eine Murrini-Stange in dieser Art misslungen ist, weil ich zu wenig Stringer vorbereitet hatte, ist dieser hier nun besser geworden:


Die Basis des Murrini besteht aus Effetre Weiss...darüber habe ich zwei Schichten CIM Sangre gelegt, dann zwei Schichten Reichenbach Klarglas.

Vergesst nicht, den Blob zwischendurch immer mit dem Paddel schön glatt zu streichen, damit die Schichten gleichmäßig dick bleiben.

Zum Schluß kommen auf das Klarglas noch drei Schichten Psyche von DoubleHelix. Die Stringer bestehen aus mit RB Klarglas umhüllten RB Tiefschwarz -Stringern, die ich vorher gezogen habe.

Die Perle besteht aus den Resten des "alten" nicht gelungenen Murrini...plus Weiss und Sangre an den Seiten.


Eine schöne Woche wünsche ich Euch ;o)


Kommentare:

  1. wunderschöner Murrini !!!
    Grüßle
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. So nun muss ich mal was fragen ^^

    Zum Schluss also Psyche, muss man es reduzuieren und dann überfangen,oder wie kommt die Farbentwicklung zu stande?

    bischen verwirrt bin ;)

    perlige Grüße
    Katta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katta,

    nachdem Du den Murrini auf die Perle gebracht hast, vorsichtig einschmelzen....plattdrücken. Das mach ich meistens in zwei bis drei Schritten, immer etwas erhitzen, drücken, erhitzen, drücken, bis der Murrini platt ist.

    Abkühlen....ein bisschen warten....

    Bei Drachenfeuerflamme reduzieren, NICHT überfangen. Ich finde überfangene Murrinis immer so verschwommen...:o)

    Soll ich Dir mal eine Probe schicken?

    LG
    Viviane

    AntwortenLöschen